226. Regiment
The browser should render some flash content, not this. Go to Adobe Page and Download Adobe Flash Player Plugin.

Zitate

Beurteilungen: * Thoram ist nicht Belastungsfest. Führt bei Aufregung aufrührerische Reden. Mit Arthax reden.
* Ullom greift zu schnell zur Gewalt innerhalb der Gruppe. Nicht für Fuehrungsaufgaben einsetzen.

Einträge in das Tagebuch des Gefreiten Belfour Stollentreiber (2.Zug Schildwall)

 

226.Regiment

Briefing für 29.09.10

PDFDruckenE-Mail

Öffentlicher Rekrutierungsabend.
Ahoi!
Auch an diesem Mittwoch ist ein öffentlicher Rekrutierungsabend angesetzt. Ich bin gespannt, ob wir an den "Erfolg" vom letztenmal anknüpfen können.




MISSIONSBRIEFING, für den Einsatz vom 29.09.2010.
TREFFPUNKT: Startpunkt im Nordland (lvl 1)
ZEIT: 20.00 Uhr. Beginn 20.15 Uhr.

RÜCKBLICK:

Weitere Rekruten sind Angekommen und die Rekrutenkompanie wuchs auf eine hübsche Zahl von Zwergen an, welche selbstverständlich sogleich mit ihrer Ausbildung begonnen hatten.

Aktuelle Situation:

Die neuen und die alten Rekruten kommen sich rasch näher. Doch auch an diesem Morgen erscheint ein Bote der Menschen und berichtet von neuen Rekruten. So das Korporal Vestrak erneut nach dem Frühstück die Truppen sammeln lässt um die neuen Rekruten abzuholen.

UMSTÄNDE:
Die neuen Rekruten sind natürlich vom Marsch ziemlich müde. Die "alten" Rekruten wiederum vom Drill und der Aufklärungsmission vom letzten Tag. Dennoch fühlen sich die meisten kräftiger und sicherer als am Vortag.

 

 


Weiteres:

Für die Rekrutenkompanien müssen gewisse Posten besetzt werden. Da diese auch neben dem
Rollenspiel zu tun haben können, möchte ich also zuerst die Spieler hinter den Charakter
fragen, ob sie dazu Lust haben, bevor Korporal Vestrak einen Soldaten einfach dazu
einteilt.

Es stehen folgende Posten frei:

  • Schreiber (Später Feldwebel) die Aufgabe des Schreibers- der automatisch zum Anwärter zum Feldwebel gemacht wird dadurch, erfasst die neuen Rekruten. (Name, Beruf, Einsätze, und ganz wichtig: eMail) Als Feldwebel ist er später für die Versorgung der Kompanie zuständig. Für diese Arbeit schlage ich Rekrut Gazili oder Rekrut Lagrid (Alias Inymmbara)
  •  2 Gruppenleiter. Hier schlage ich Rekrut Jardak (alias Gruvan) vor, sowie Rekrut Maunzina, Rekrut Nilga und Rekrut Brabosch (alias Arthax)



Es werden garantiert noch weitere Posten dazukommen. Aber prinzipiell ist es so: Jeder
darf sich für jeden Posten melden. Meine Vorschläge spreche ich aus einer Subjektiven
Sicht aus. Damit will ich natürlich auch niemanden vor dem Kopf stossen oder so. Die
Erfahrung hat jedoch gezeigt, das die meisten eigentlich froh sind, wenn sie nichts
machen müssen. ;)

Hier zum entsprechenden >>Forumsthreat<<

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 26. September 2010 um 10:01 Uhr Geschrieben von: Korp. Vestrak Engstirn Sonntag, 26. September 2010 um 09:56 Uhr

 

Rapport für 02.02.11 "Ruhepause"

PDFDruckenE-Mail

Für den "Rückblick" zur "Schlacht um Grimmenhagen" verweise ich ausnahmsweise und ganz frech auf Njnels`s Blogg. << klick

Geschrieben von: Korp. Vestrak Engstirn Samstag, 05. Februar 2011 um 13:24 Uhr

 

Die Gilde "Scharfschuetzenregiment"

PDFDruckenE-Mail

Gildenname:
Scharfschuetzenregiment (Das 226. Scharfschützenregiment)

Allianz:

Bastion der drei Völker

Über uns:
Das Scharfschuetzenregiment war ursprünglich als reine Eventgilde für das RP-Projekt „Das 226. Scharfschützenregiment“ auf Drakenwald gedacht. Nun haben wir uns weiter entwickeln zu einer „richtigen“ Gilde. Was uns auszeichnet ist, Rollenspiel und ein Flair für Formationen, was man besonders am RP-Projekt erkennen kann. Aber auch sonst auf dem offenen Schlachtfeld wird man immer wieder auf eine Linie von uns stossen können. Wir sind auch auf dem besten weg eine Formation gänzlich im Tier 4 zu etablieren. 

Warum noch eine Gilde?
Vergeblich waren wir als Rollenspieler und Zwergenfans in der Welt von Warhammer auf der Suche nach einer typisch zwergischen Rollenspielgilde. Da unsere Suche erfolglos war und uns einfach etwas fehlt, lag nach einiger Überlegung die Lösung auf der Hand: Wir gründen einfach eine, oder besser gesagt: Wir öffenen das Scharfschützenregiment für alle Freunde der Zwerge und des Rollenspiels.

 

Was bedeutet das?
Zunächst eine Entwarnung: Das RP-Projekt findet nach wie vor unter Obhut des „Scharfschuetzenregiments“ statt. Beim RP-Projekt spielen wir die Kompanie „Donnergroll“.
Das „Scharfschuetzenregiment“ soll jedoch künftig das ganze Regiment darstellen. Mitglieder des Scharfschuetzenregiment sind nicht verpflichtet, beim RP-Projekt mit zu wirken, aber wir würden uns natürlich sehr freuen neue Mitglieder beim RP-Event begrüssen zu dürfen.
Wir sind zwar eine RP- Gilde, aber wir haben keinen RP -Zwang. Man sollte jedoch damit einverstanden sein, dass einige selbst im PvP Rollenspiel betreiben

Nicht nur Maschinisten sind bei uns Willkommen. Im Regiment hat es auch Platz für Runenpriester, die unsere Truppen versorgen und Eisenbrecher, welche die Kompanie „Schildwall“ bilden. Auch Slayer, welche wir für unseren Flankenschutz benötigen.
Es ist theoretisch möglich, auch als Mitglied einer anderen Rasse bei uns beizutreten. Dafür muss aber schon eine schöne, gute ausgespielte RP-Geschichte dahinter stecken.

Bei uns sind natürlich auch Rollenspielanfänger herzlich Willkommen!

Als jahrelange Rollenspieler in diversen Formaten, würden wir uns freuen, wenn das Rollenspiel wieder etwas mehr Anklang finden würde. Daher stehen wir Rollenspielneulingen auf Wunsch beratend zur Seite. Doch denken wir, es wird nicht nötig sein, ein Rollenspiel läuft schnell von selbst, man braucht nur ein bisschen Fantasie!

Du magst Forenrollenspiel?
Das soll dir auch bei uns ermöglicht werden!

Du kennst dich überhaupt nicht aus mit Zwergen in Warhammer?
Kein Problem, wir führen dich gerne ein!

Kontakt:
Byrthgar, Bupuu, Dwarkaar  (Oder per Forum)
Oder: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 26. Juni 2011 um 09:48 Uhr Geschrieben von: Administrator Sonntag, 13. Februar 2011 um 10:57 Uhr

   

und Heute in WAR

PDFDruckenE-Mail

5 Jahre 226. Scharfschützenregiments. Nun kennt ihr unsere Vergangenheit. Doch was ist mit Heute? Wie sieht es nach 5 Jahre Entwicklung nun bei uns aus?

Aus dem Event im 226. wurde eine “Gilde”. Auch wenn wir uns so nicht nennen. Wie kam es überhaupt dazu? Bupuu und ich waren ja sehr viel zusammen unterwegs. Fanden aber keine Gilde, die so richtig zu uns passen wollte. Und da wir dem 226. ohnehin ein Banner gönnten, “öffneten” wir die Eventgild “Scharfschützenregiment” für alle Zwerge. Die daraus entstandene Entwicklung hat mich sehr überrascht! Gerne lasse ich nun aber wieder andere sprechen.

Zuerst unsere Anwärterin Burghilde:

In schwachem Kerzenlicht saß die weiß gekleidete Runenpriesterin am Arbeitstisch ihrer Kammer, eine Tintenfeder still in der Hand haltend und über ihr Tagebuch gebäugt. Burghild saß schon einige Zeit so da, den Kopf auf den freien Arm gestützt, grübelnd. Vor ungefähr ein-einhalb Monaten war sie vom Tempel Valayas in Karaz-a-Karak aufgebrochen und trotz dieser recht kurzen Zeitspanne hatte sie hier, sehr zu ihrer Freude, vielerlei ruhmreiche Augenblicke erlebt.

Sie atmete tief durch um ihre Gedanken zu ordnen und begann alsdann mit ihrem Tagebucheintrag, der sicherlich einige Stunden in Anspruch nehmen würde………..

…………………………………………………………………………………

Der 5te Geburtstag des 226
Was heute ist und was morgen kommen mag.
Zu ehren dieses für viele sicherlich erinnerungsreichen Tages, will ich gerne schreiben wie ich unser Regiment bisher erlebt habe. Fünf Jahre vergangene Ereignisse kann ich sicherlich nicht bewerten, bin ich doch selbst erst (genau wie Burghild) einen Monat mit dabei. Dafür bereichern die Rollenspieleinsätze mit euch, in herrlicher Weise, die Atmoshäre und Tiefe des Spiels.

Sowohl als Gelegenheitsspieler im ersten Abschnitt, wie auch für bezahlte “Accounts” im vierten Abschnitt, wird einiges an “Events” geboten.
Zwei davon hab’ ich bisher vor kurzer Zeit miterlebt, wobei der Einsatz im T1 (Nordland) sicherlich am glorreichsten war, weil hier die berühmte Schützenlinie einen enormen Effekt hatte. Man erlebte wie Horden von Zerstörungstruppen auf die disziplinierten Schützen zustürmen und an ihre Linie branden… ein unbeschreiblicher Anblick… und man konnte tatsächlich meist die Linie halten und den Feind abwehren. Unser größter Vorteil scheint, das wir dem Gegner nicht den Rücken zukehren. Die Befehle des Korporals sind Gesetz und ein guter Korporal ist er fürwahr. Ein prächtiges Beispiel wie Taktik und Formation die zahlenmäßige Überlegenheit wett machen.

Im vierten Abschnitt sieht es sicherlich schwieriger aus, da man eben auch einen passenden Charakter erspielt haben muss. Bei der Veranstaltung am Donnerberg “Grünhäute gegen Stumpen” sah es dann so aus das wir gerade mal eine 226-Gruppe im Kriegstrupp bilden konnten und zudem klar unterlegen waren. 60 Grünhäute gegen 40 Zwerge.

Beim ersten Zusammentreffen mit dem Gegner konnten wir den Feind allerdings dennoch recht lange aufhalten. Als der Kriegstrupp dann aber zur Hälfte vom Server flog, kam die Sache mit der Disziplin zum Einsatz… man starb das erste mal… man starb das zweite Mal… und dann brach die Moral auch schon zusammen. Mehr und mehr verließen den Kriegstrupp, gerade die starken Kämpfer mit Stufe 40.

Nicht so das 226!

Die Hälfte unserer Gruppe waren ja noch im 30er Bereich und dennoch konnte man unseren Willen nicht brechen. Somit waren wir wohl auch die treibende Kraft, die dann das Rollenspielereignis noch gar zu einem Runden Ende in der Taverne des Kadrintals brachte.

In den “Events” stellte sich für mich auch einmal mehr heraus das es nicht so wichtig ist zu gewinnen… sondern Seite an Seite zu stehen und zu kämpfen. Tatsächlich war die Niederlage am Donnerberg für mich ein Sieg, in der die Kameradschaft des 226 auf die Probe gestellt wurde und bestand.

Und nun unserem Anwärter Byrhtgar:

Mein Weg zur 226 oder vom T1 ins T4 und wieder zurück!

5 Jahre 226 und ich bin erst seit ca. 5 Monaten dabei .. also ein UserBericht von einem Milchbart!

Vorbelastung/-geschichte:

Nach dem ich 5 Jahre ausgiebig mit meiner Gilde bei dem anderen sehr bekannten 3-Buchstaben-MMO gespielt habe zog es mich (in den letzten Jahren häufiger) zu anderen MMO´s und da ich WAR seit Release kenne, zog es mich nach mehreren offline Spielen wieder dorthin.

Nur welche Seite?

Ich hatte 2008 auf Destroseite für den Probenmonat angefangen, ging dann zur Ordnung und spielte dort meinen Sigmarpriester als Melee bis ich merkte, das Heilen nicht mein Ding ist. Also Machte ich nach 2 Monaten eine Pause. 2009 Startete ich mit meinen Spalter auf der Destroseite durch … für 2 Monate!

Januar 2011 hatte ich als Diplom-Ingenieur Lust auf einen Engineer-Char, den ich bei diversen Pen&Paper-Rpg´s in verschiedenen Welten und Arten häufig spiele.
Also ein Zwerg Maschinist … obwohl ich angelsächsische Bezeichnung: Engineer besser finde! ;)

Wie kam ich zur 226?

Ich spielte da so eines frühen Abends, während meinen 14tägigen willkommen-zurück-Zeit, so vor mich hin und da kam im … ich glaube Ratschlagchannel eine Werbung vom Scharfschützenregiment nur für Maschis!

Also schnell gegoogelt .. aha Schweizer! Website durchgeschaut und das T1 Event gefunden, super Idee! RP und Events regelmäßig, was will man mehr!
Nur blöde das der Mittwoch immer meiner Frau und mir gehört, da wir dort beide früh Feierabend haben…

… dann kam ein Mittwoch wo ich …“frei“ hatte und es war auch noch ein Event-Mittwoch!

Es war ein gelungener Abend der mit Marschieren zwecks Formationsübung, einen kurzes lustigen PvE-RP-Einsatz (huch plötzlich von der Weltkarte gefallen) und in einem super(!) oRvR-Einsatz ausklang fand! Danach habe ich mit dem Kommandant Vesrak (Dwarkaar) noch gechatet und meine Begeisterung geäußert und schließlich habe ich mir noch vor dem Schlafengehen eine Game-Card gekauft!

Was war der erste Eindruck bei den Großen? T2 und T3:

Anfangs war es recht ruhig in der 226, wenn es nicht Mittwoch war, aber plötzlich ging es los! Täglich kamen immer mehr neue Rekruten dazu…

Je mehr dazu kamen, um so besser wurde die Stimmung und umso mehr Spaß machten die T3 Einsätze endlich nicht mehr alleine, sondern mit Kameraden! Danke für die lustigen Nachmittage/Abende mit Burghild, Dunndil, Kupferbart, … und allen anderen!

Viele Dawi, viel RP, etwas Action = eine menge Spaß!

Dann eines Sonntagnachmittags: ich wollte in ca. 30min offline gehen, da ich mit meiner Frau den Restsonntag verbringen wollte, fragte mich der Captain, welches Gebiet an schönsten fände … naja … kaum 10min später sollte ich mich in Ekrund einfinden für einen kurzen Einsatz… was könnte das sein, was der Capatin wollte? Naja egal Befehl ist Befehl! ;)

Bupuu, Burghild waren neben dem Captain und mir auch dabei. Ich sollte meine Fähigkeiten als Scharfschütze, obwohl ich doch eigentlich Bastler/Technikus bin, beweisen … und plötzlich war ich Soldat und nicht mehr Rekrut! Super Idee mit dem kleinen Event dachte ich mir noch den ganzen Tag! Stolz war ich, es vom Rekrut zum Soldat geschafft zu haben! So Stolz das ich mich durch eine kleine RP-Beförderungsfeier bedanken wollte. Also die nächsten Tage nach einem geeigneten Ort gesucht, wo auch alle aus der 226 teilnehmen konnten .. also T1 … Rotkammbrauerei gefunden, die hat auch eine Kellnerin die herumläuft! Super fürs RP dachte ich .. und dann kam es noch dicker/ besser!

Plötzlich gab es einen Spieler-Wirt mit Namen … Wirt ;) .. der zum RP einlud und noch einen kurzen RP-Einsatz parat hatte! Ich bedankte mich für den Wirt bei Dwarkaar, doch er war dafür nicht verantwortlich …. Gundrim wars! DANKE für diese sehr gelungen Aktion!

T4 Stumpen vs. Grünhäute und mehr:

Das Event war klasse, auch wenn wir verloren haben und die Destzrosseite nicht ganz fair gespielt hat … so zumindest die Meinungen auf unserer Seite.
Aber Seite an Seite mit Kameraden und -innen gegen die Angriffswellen der Feinde stehen hat super viel Spaß gemacht und natürlich Lust auf mehr! Mehr Formation im T4 … an der Seite vom Captain, Bupuu und Dunndil, mit den Eisenbrechern vor und Burghild mit den Runenkundigen hinter einem!

So freue ich mich auf all die noch kommenden T4-Formation-Kämpfe bei der 226 mit all den neuen Rekruten/Soldaten … auch wenn ich selbst auch noch nicht das Level 40 erreicht habe! ;)

In dieser freudigen Erwartung ein SALVENFEUER …und natürlich ein HEÄVY B-DAY 226 und einen MEGADANK an all diejenigen, welche die 226 mit ihren Ideen, ihrem Spiel und ihrer Anwesenheit beleben und bereichern!

Byrhtgar Eisenformer
Offiziersanwärter der Kompanie Feuerwall
Bastler/ Technikus aus Barak Varr

Und zuletzt noch Gefreite Nillga alias Njnel:

Heute

Im Heute und Jetzt bin ich immer noch glücklich dem 226. Scharfschützenregiment anzugehören. Leider sind kaum noch Leute vom Anfang dabei. Das finde ich sehr schade. Ich verbinde mit ihnen viele gute Geschichten und tolle Abende. Was hingegen sehr schön ist, dass immer wieder mal neue dazu kommen und bei uns rein schauen. Auch wenn nicht alle davon bleiben. Die Übereinkunft abwechselnd pve und rvr zu machen find ich gut. Auch wenn mir das rvr für RP etwas zu stressig ist. Aber den Leuten scheint es zu gefallen. Die rvr-Einsätze sind beliebt.

Auch ideal finde ich, dass wir uns weiterhin nur alle 2 Wochen treffen. Mehr wäre einfach zu viel Pflicht für mich gewesen. Das 226. Scharfschützenregiment ist einfach ein tolles RP-Event. Ich kann so richtig abschalten und der Fantasie freien Lauf lassen. Ich kann so sein wie ich sein will und so wie ich nie sein will. Ein virtuelles, endloses Theater bei dem jeder für sich die Hauptrolle hat. Ohne das 226. würde mir etwas fehlen denn es ist mir total ans Herz gewachsen. Die vielen Charakteren mit ihren tollen Geschichten. Liebenswerte kleine Dawis. Wer sie kennt wird sie mögen mit all ihren Ecken und Kanten. Und davon haben wir Zwerge reichlich!

Geschrieben von: Administrator Freitag, 20. Mai 2011 um 19:11 Uhr

 

Rapport für 27.07.11 "Boote"

PDFDruckenE-Mail

Missionsraport zum: 27.07.11, "Boote"
Von: Korporal Vesrak Engstirn, Kommandant der Donnergrollkompanie des 226. Scharfschützenregiments

Bei der regelmässigen Sitzung der Kommandanten hier im Nordland, habe ich mich leider etwas vorschnell für einen Auftrag gemeldet. Zu meiner Entschuldigung: Arnholdt suchte eine freiwillige Einheit, die einen Kommandoeinsatz gegen die Chaosbarbaren durchführen will/ kann. Da ist es nur logisch und um unsere Ehre willen das einzige richtige, das sich die Donnergrollkompanie gemeldet hatte.
Natürlich wurde ich dann noch genauer Aufgeklärt, aber da war es leider bereits zu spät... Ein Wort ist ein Wort, und ein Zwerg hält sein Wort!

Bild

So sammelte ich zwei Gruppen unserer erfahrenen Soldaten und Rekruten, der Rest der Kompanie wurde mit Korporal Schleyfer auf eine Übung geschickt. Ich schätze, die werden müder sein als wir.
Pünktlich rückte die Kommandoeinheit Richtung Norden los. (Kompliment an alle, es waren noch nicht so viele so pünktlich ;)

Bild

Bild

Bei der Verteidigungsstellung der Menschen wechselte die Einheit in die Kampfformation und rückte Richtung Strand los.

Bild

Bild

Sich durch die Linie pflügend wie eine Kugel durch die Eingeweide unserer Feinde, rückten wir zu unserem Ziel am Meer vor... den ersten wurde bereits mulmig, als sie das rauschen des Wasser hörten. Spätestens beim Anblick des Wassers schluckten die allermeisten leer. Ausnahmen bildeten hier die Zwerge aus Barak Varr, die das Meer gewohnt sich. Wie auch immer dies gehen soll...
Bevor wir unseren eigentlichen Auftrag ausführten, überrannten wir ein Lager dieser Chaosbarbaren und machten es dem Erdboden gleich. Danach wurden die zwei Schiffe, oder besser Boote, geentert. Viele unserer Soldaten hatten grosse Mühe, über die Holzplanke vom Strand zum Schiff zu kommen. Es haben sich aber alle überwunden und das Schiff betreten. Unsere Mechaniker machten sich sogleich ans Werk und Manipulierten die Ruder der Schiffe, bevor wir uns wieder aus dem Staub machten.

Rasch zogen wir uns zum Ausgangspunkt zurück. Aber offenbar aufgescheucht von uns, stürmte eine Kompanie der Chaosbarbaren wild entschlossen die Anhöhe hoch. Die Schützenlinie wurde rasch in gedeckter Stellung formiert. Zusammen mit der Artillerie der Menschen wurde der Ansturm blutig zurück geschlagen. Ganz offensichtlich war auch einer der Anführer der Chaosbarbaren unter den schwerst verletzten gewesen.

Nach dem Schrecken am Meer führte ich die Truppe noch in die Herberge zur grauen Dame, wo sich die Truppe ein Bier gönnen durfte. Später sollten wir noch im Norden in Neu Emsrank eine leichtere Aufgabe zu erfüllen haben. Unterwegs dorthin haben wir jedoch noch im nahen Wald Chaosbarbaren ausmachen können. Ein entsprechender separater Bericht liegt bei.

Bild

Fazit des Einsatzes:
Selbst im Anblick des Meeres hat sich die Truppe ruhig verhalten und allen Mut zusammen genommen. Wir haben zwei Verletzte im Einsatz zu beklagen, sie sollten aber rasch wieder zusammengeflickt sein. Alles in allem konnten wir dem Feind, insbesondere im letzten Gefecht, erheblichen Schaden zufügen.

Salvenfeuer!
Korporal Vesrak Engstirn

Geschrieben von: Korp. Vesrak Engstirn Sonntag, 31. Juli 2011 um 07:29 Uhr

   

Seite 1 von 22

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
The browser should render some flash content, not this. Go to Adobe Page and Download Adobe Flash Player Plugin.

Cataclysm is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



Design by: LernVid.com feat. game-template sponsored by WoW Guide

top